29. November 2015

Ausbildung

Amtliche Sportbootführerscheine und Funkzeugnisse

Beim MCH hat die Ausbildung einen hohen Stellenwert – sei es in der Jugend, der Führerscheinausbildung oder auch beim Praxistraining. Bereits seit 1964 ist der MCH eine vom Deutschen Motoryachtverband e.V. anerkannte und zertifizierte Ausbildungsstätte für die amtlichen Sportbootführerscheine (Binnen u. See).

Auf deutschen Binnenschifffahrtsstraßen (größere Flüsse, Kanäle und Seen) ist für motorisierte Sportboote von weniger als 15 m Länge und einer Nutzleistung von mehr als 11,3 kW (15 PS) der Sportbootführerschein-Binnen Pflicht.

Auf dem Rhein gilt diese Regelung nicht!

Hier gilt die Führerscheinpflicht ab einer Nutzleistung von mehr als 3,68 kW (5PS).

Auf deutschen Seeschifffahrtsstraßen (z. B. die Weser ab Bremen) und im Küstenbereich ist bei einer Motorisierung ab 11,3 kW  (15 PS) der Sportbootführerschein-See erforderlich.

Mindestalter bei beiden Scheinen: 16 Jahre.

Für Skipper, die Schiffsfunkanlagen bedienen möchten, ist zusätzlich ein Funkzeugnis erforderlich. Für den Binnenbereich das UKW Sprechfunkzeugnis Binnenschifffahrtsfunk „UBI“(UKW-Binnenfunk)und für den Bereich der Seeschifffahrtsstraßen, das beschränkt gültige Funkbetriebszeugnis „SRC“ (Short Range Certificate).